Über Ohøe

Wasserader

Das Gebiet, welches von Flußgebiet Ohøe Chomutov verwaltet wird, ist größer als 10.000 km2. Die längliche Form Nordwestböhmens wird durch die Elbe in ein östliches und ein westliches Gebiet geteilt. Die natürliche Achse des Westteils ist die Ohøe, eine ähnliche Achse des Ostteiles bildet der Fluß Plouènice. Die Ohøe entspringt in Bayern unter dem Schneeberg und mündet bei Litomìøice in die Elbe. Die Gesamtlänge auf unserem Gebiet beträgt 256 km bei einer Wasserfläche von 5614 km2. In seinem oberen und mittleren Flußlauf ist die Ohøe auf unserem Gebiet zur linken Seite durch das Riesengebirge und den Slavover Wald und zur rechten Seite durch die Doupover Hügel eingeschlossen. Sie zeichnet sich durch stark schwankenden Durchfluß mit abrupten Veränderungen und durch einen hohen Anteil von transportierten Fest- und Schwemmstoffen aus. Der untere Flußlauf mit 100 km Länge führt vorbei an dem entfernten Tschechischen Mittelgebirge und fließt durch offene Landschaft, eines der fruchtbarsten Gebiete Böhmens, von Žatec über Louny bis nach Litomìøice. Dieses Gebiet wurde schon immer von Überschwemmungen geplagt und auch heutzutage gibt es Abschnitte im Flußlauf, deren Kapazität nicht einmal für eine jährliche Überflutung ausreicht. Es handelt sich freilich um ursprüngliche erhaltene und ökologisch äußerst wertvolle Auenwälder und Uferbewüchse.

Auch wenn die Elbe als Wassenveg unter die Verwaltung des Flußgebietes Elbe fällt, so nimmt sie doch auf beiden Seiten von uns verwaltete Zuflüsse von Mìlník bis zur deutschen Grenze in Høensko auf. Setzen wir unseren Weg an der Elbe von der Mün-dung der Ohøe an fort, gelangen wir in einen der schönsten und landschaftlich wertvollsten Teil unserer Republik, genannt Porta Bohemica. Diese Landschaft wird durch die schroffen Hänge des Tschechíschen Mittelgebirges gebildet und endet in Ústí nad Labem mit der Burg Støekov. Hier mündet auch auf der linken Seite ein weiterer bedeutender Fluß Nordböhmens - Bílina. Mit einer Länge von 83,6 km und einer Wasserfläche von 1072 km2 ist die Bílina der drittgrößte von uns verwaltete Fluß.

karte

Ein weiterer markanter Punkt des Flußnetzes ist Dìèín. Auf dessen Gebiet mündet linksseitig der Jilover-Bach in die Elbe, rechtsseitig der Fluß Plouènice. Der Jílovbach trug sich bereits seit dem Mittelalter durch zahlreiche katastrophale Überschwemmungen in die Geschichte ein. Der neuesten Hypothese zufolge ist der Grund dafür in der nordwestlichen Strömung zu sehen, die durch den Korridor des Riesengebirges und des Böhmischen Mittelgebirges im Raum der Dìèíner Wände konzentriert wird. Diese Theorie wird auch vom gehäuften Auftritt der Überschwemmungen in der Zeit der Bildung von Gewitterwolken (Juli - August) unterstützt. Der zweitgrößte Fluß unserer Verwaltung ist die Plouènice, welche mit einer Länge von 102 km und einer Wasserfläche von 1193 km2 den überwiegenden Teil unseres östlichen Einzugsgebietes mit dem natürlichen Zentrum Èeská Lípa entwässert. Die Gebiete Dìèín und Èeská Lípa sind reich an Natur und besonders wertvoll wegen ihrer gut erhaltenen landschaftlichen Architektur und Schönheit, was vor allem für die Bereiche der Lužicker Berge und des Ausläufers Šluknov gilt.


Grundangaben über das Einzugsgebiet

Größenbezeichnung Maßeinheit
Ausmaß
Länge der Wasserläufe km
6 898,18
davon-Länge der regulierten Wasserläufe km
1 977,78
Länge der Schutzdämme km
21,07
Länge der künstlichen Kanäle und Zubringer km
184,48
Pumpwerke und Stationen zum Umpumpen Anzahl
10
Wehre insgesamt Anzahl
55
feste Wehre Anzahl
43
bewegliche und gemischte Wehre Anzahl
12
Wehre mit energetischer Nutzung im Besitz PO Anzahl
13
installierte Leistung MW
1,298
Große Wasserspeicher Anzahl
22
Wasserspeicher mit energetischer Nutzung Anzahl
12
installierte Leistung MW
14,34
Gesamtstauraum der Wasserspeicher Tsd.m3
527 562
beherrschbarer Stauraum der Wasserspeicher Tsd.m3
484 439
Rückhalteraum der Wasserspeicher Tsd.m3
52 584
Versorgungsraum der Wasserspeicher Tsd.m3
414 587
sonstige Wasserspeicher Anzahl
53
Gesamtstauraum der sonstigen Wasserspeicher Tsd.m3
3 366
Trinkwasserspeicher Anzahl
12
Gesamtstauraum der Trinkwasserspeicher Tsd.m3
138 207
Fläche der Speicher km2
37,9
Eigene Wasserkraftanlagen Anzahl
22
Maschinenaggregate an unseren Wasserkraftanlagen Anzahl
38
installierte Leistung insgesamt MW
17,091

 

 

aktualizováno: